Asante – Danke

Mit dem letzten Seminar Ende September wird das bis jetzt spannendste Jahr meines Lebens zu Ende gehen. In den letzten zwölf Monaten habe ich so viele Erfahrungen sammeln dürfen. Vier Länder habe ich bereist, eine neue Sprache gelernt, viele neue Freunde gefunden, eine ganz besondere Gastfreundschaft erlebt, Leid und Fröhlichkeit gesehen, getanzt, gesungen, gelacht, geweint, … Mehr Asante – Danke

Kwa heri!

Nach vier Abschlussfeiern verließen wir vier Freiwilligen vom ASC Göttingen (Paul, Lukas, Valentin und ich) am 6. August Bukoba.  Zuerst veranstalteten wir ein Turnier zwischen zwei spontan zusammengestellten Teams des BVC (Bukoba Volleyball Club) mit anschließendem Essen (Ziege, Kartoffeln, Pommes und Salat, Soda und Bier). Zu dem Fest kamen auch Spieler, die in letzer Zeit nicht … Mehr Kwa heri!

Chakula kitamu!

Am Morgen sitzen an jeder Ecke Mamas die Chai (Tee), Mandazi (Teigbällchen) und aus Reis hergestellte fettige ‚Brötchen‘, sowie Chapati (Eierkuchen herzhaft) und Samousa (Dreieck aus Blätterteig gefüllt mir Fleisch oder Gemüse) kochen und backen. Auf Holzbänken gesellen sich die Gäste dazu. Es wird viel geredet. Die Chapatis werden ohne Zucker herzhaft gegessen und machen … Mehr Chakula kitamu!

It’s Tanzania III

Hühner in kleinen Käfigen zusammengefercht, Rinder Tier an Tier auf Lastwagen gesperrt, Hunde und Affen mit Steinen abgeworfen. So begegnen Menschen den Tieren. Der Umgang mit Tieren in der Öffentlichkeit (ich rede nicht von Massentierhaltung) gestaltet sich ganz anders als ich es aus Deutschland gewohnt bin. Auf Busfahrten sieht man oft große Lastwagen mit circa … Mehr It’s Tanzania III

Arbeit Work Kazi

In den letzten Wochen lagen viele bunte Stifte auf dem Lehrertisch in der Schule der Tumaini-Kinder. Das hat die Neugier und das Interesse vieler Schüler geweckt. Immer wieder standen ein paar Jungen und Mädchen um uns herum und betrachteten das Aufmalen von Buchstaben. Sie murmelten dann ‚Baa‘, ‚Daa‘ und ‚Paa‘ vor sich her. Am Ende … Mehr Arbeit Work Kazi

Reise zum Sambesi

„Eine Reise wird besser in Freunden als in Meilen gemessen.“ Dieser Satz von  Tim Cahill (Fußballspieler aus Australien) fasst auch meine letzte Reise zusammen. Ob in Iringa, Tukuyu, Livingstone oder Lushoto, überall lernte ich Menschen kennen. Mal kommt man mit dem Conductor (ähnlich wie Schaffner, aber im Bus) ins Gespräch, wird beim Abendessen bei einer … Mehr Reise zum Sambesi

Let’s go to town

Pünktlich fünf Uhr dreißig trafen Paul und ich in aller Frühe unseren bestellten Dala-Dala-Fahrer in der Stadt. Statt sechs Uhr mit allen Kindern loszufahren weckten wir die Wachmänner auf, welche wiederum eine Matron aus dem Schlaf rissen, die anschließend eilig zwischen den vier Schlafhäusern hin- und herrannte, um die Schüler der siebenten Klasse auf die … Mehr Let’s go to town

It’s Tanzania II

    Wer meine Beiträge schon aufmerksam gelesen hat, wird sich unter einem Dala-Dala etwas vorstellen können. Diese Personentransporter sind nicht nur bis in jede Ecke mit Sitzplätzen versehen, um die größte mögliche Menge an Menschen unterbringen zu können, sondern auch von außerhalb strahlen einen neben der weißen Farbe lustige Bilder und Aufschriften an.   … Mehr It’s Tanzania II

Bonanza & Maruku Beach – Kagera Region II

Man nehme einen Kleinbus und setze den Babu mit fünfundzwanzig Volley- bzw. Netballspieler hinein. Heraus komme gute Stimmung und ein erfolgreiches Wochenende. Damit ich mich nicht, wie jedes mal, ärgere, dass ich viel früher (pünktlich!) als alle anderen Spieler am vereinbarten Treffpunkt bin, bummelte ich den ganzen Morgen und hatte fast schon ein schlechtes Gewissen, … Mehr Bonanza & Maruku Beach – Kagera Region II

Mit Beamer und Ball

Ein Beamer wurde ausgeliehen, Fenster abgehangen, ein Computer gebracht, Lautsprecher aufgetrieben, Kabel verlegt, Tische umgestellt, Sound und Bild getestet. Dann konnte es schon losgehen. Wir befinden uns in der Mugeza Mseto. Es sind Osterferien. Der Klassenraum der Klasse sieben wird an diesem Dienstagnachmittag mal nicht zum Lernen benutzt. Leider gibt es in dem Raum keinen … Mehr Mit Beamer und Ball